Skip to main content

Herzhafte Gerichte mit der Induktionspfanne zubereiten

induktionspfanneWer es beim Essen gerne kräftig mag, hat inzwischen eine unglaublich große Auswahl an möglichen Küchengerätschaften. Wir sind der Ansicht, dass Abwechslung beim Dinieren eine sehr große Rolle spielt. Somit macht es auf jeden Fall Sinn, sich ein kleines Arsenal von verschiedenen Kochutensilien anzuschaffen.

Im Rahmen dieses Beitrages möchten wir Ihnen das Induktionsverfahren, konkret mit Hilfe der Induktionspfanne, vorstellen. Dieses bietet im Vergleich zur Verwendung eines herkömmlichen Elektroherdes nämlich einige Vorteile. Gerade was Strom- und Energieeffizienz betrifft.

Dieses Küchenzubehör kann in der Tat als sinnvolle Ergänzung zur Heißluftfritteuse angesehen werden. Der unserer Ansicht nach größte Vorteil der Induktionspfanne liegt im Anwärmen.

 

Vorteile vom Induktionskochfeld

Normalerweise muss man nämlich den Herd erstmal langsam auf die richtige Temperatur bringen, bevor man mit dem eigentlichen Kochprozess beginnen kann. Das Problem: Dabei geht ziemlich viel Energie verloren!

Es kann durchaus einige dutzend Minuten dauern, je nachdem, was das jeweilige Modell so taugt, ehe man mit der Nahrungszubereitung beginnen kann. Der Vorteil beim Induktionskochfeld ist der, dass dieses deutlich schneller einsatzbereit ist. So spart man zum einen wertvolle Zeit, zum anderen aber auch kostbare Energie.

Wer gerne nachhaltig lebt, ist mit der Induktionstechnologie insgesamt also ziemlich gut beraten. Wenn Sie noch mehr über dieses Kochverfahren lernen möchten, empfehlen wir Ihnen diese Anleitung zur Pfanne.

 

Was zeichnet eine Induktionspfanne aus?

Ein Irrglaube, der durch die Bezeichnung „Induktionspfanne“ entstanden ist: Man benötigt ganz spezielle Modelle, um das Induktionskochfeld nutzen zu können. Das ist in der Praxis in der Tat nicht so, da sämtliche Pfannen, welche (teilweise) aus Eisen bestehen, für dieses Verfahren verwendet werden können.

Also machen Sie sich wegen des Begriffes „Induktionspfanne“ nicht verrückt. Die meisten handelsüblichen Modelle dürften dafür geeignet sein. Den Selbsttest können Sie übrigens wie folgt machen: Nehmen Sie einen kleinen Magneten und halten Sie ihn an die Pfanne.

Wenn er hängenbleibt, ist die erwählte Pfanne mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit für die Induktion geeignet. Wenn Sie Gefallen am Induktions-Kochverfahren gefunden haben, sollten Sie sich als erstes darum kümmern, ein entsprechendes Kochfeld zu besorgen. Außerdem wichtig: Eine vernünftige Dunst Abzugshaube, schließlich soll der Rauch auch gut abgetragen werden können.

 

Der Induktionsherd ist die Grundvoraussetzung

Ohne den Induktionsherd beziehungsweise das Induktionskochfeld nützt Ihnen auch die beste Pfanne nichts. Wir hoffen sehr, dass wir Ihnen mit diesem Ratgeberartikel einige neue Inspirationen für Ihre Küche vermitteln konnten. Auf unserem Portal werden Sie eine Vielzahl von weiteren Kochratgebern finden.

Viel Spaß beim Surfen! Aber vor allem wünschen wir Ihne natürlich einen guten Appetit und viel Erfolg beim Kochen. Denken Sie jedoch auch unbedingt daran, nicht ausschließlich deftige und herzhafte Speisen zu sich zu nehmen.

Übrigens: Auf einem Induktionsherd lassen sich sogar die beliebten Teppanyaki Platten benutzen, Fans von chinesischen Gerichten auf der traditionellen Platte brauchen sich also keine Sorgen zu machen. Mit einem Induktionsherd kann man nämlich all das machen, was mit einem normalen Herd auch funktioniert.

 

Wichtig: Auf gesunde Ernährung achten und viel Sport treiben

Wenn Sie keinen sportlichen Ausgleich tätigen, kann es durchaus vorkommen, dass Sie auf Dauer an Gewicht zulegen werden. Mit der Heißluftfritteuse bereitet man immerhin des Öfteren Speisen mit relativ wenig Fett zu.

Mit der Induktionspfanne könnten es jedoch immer häufiger kräftige Speisen wie  Frikadellen oder Gemüsepfannen werden. Letztere klingen vielleicht gesund, aber wenn Sie bei der Zubereitung viele kalorienreiche Zutaten verwenden, sieht das schon wieder ganz anders aus. Demnach unser Ratschlag zum Ende: Übertreiben Sie es nicht mit der Schlemmerei!

Ausnahmen sind natürlich immer erlaubt, ab und zu sollte man sich auch etwas gönnen. Crêpes lassen sich beispielsweise wunderbar in der Induktionspfanne zubereiten ohne anzubrennen und schmecken herrlich. Wer sich also keinen Crepes Maker kaufen möchte, kann die hauchdünnen Pfannkuchen auch in der Induktionspfanne zubereiten.


Ähnliche Beiträge

Kalorien sparen mit Heißluft?

kalorien-sparen

Warum kann man eigentlich mit einer Heißluft Fritteuse Kalorien sparen und kocht im Allgemeinen gesünder damit? Dazu können wir von heissluft-friteuse-test.com folgendes sagen: Grundsätzlich besteht der größte Unterschied zu einer herkömmlichen Fritteuse darin, dass eben nicht mit heißem Öl oder Fett frittiert/gekocht wird, sondern „nur“ mit Heißluft. Was heißt das? Erstmal entfällt der sehr große […]

Lebensmittel länger haltbar machen – Der Vakuumierer

schweinefilet-mit-kartoffeln

Jetzt wissen Sie bereits, wie Sie Ihre Lebensmittel gesünder zubereiten können. Eine Heißluft Fritteuse unterstützt Sie auf jeden Fall dabei, sich gesünder zu ernähren. Die perfekte Ergänzung zu einer Heißluftfriteuse ist ein Vakuumiergerät. Bevor die Lebensmittel in der Fritteuse landen, müssen diese teils noch aufgetaut werden. Ein Vakuumierer sorgt für die sichere Aufbewahrung von Lebensmitteln […]

Der Side by Side Kühlschrank: Nur das Beste für Ihre Küche

side-by-side-kuehlschrank

Viele Leute träumen von Amerika und sind sehr begeistert von amerikanischen Klassikern, da diese in vielen Filmen vorkommen. Der Amerikanische Kühlschrank, auch Side by Side Kühlschrank genannt, bietet die Möglichkeit, ein Stück Amerika in die eigene Küche zu holen. Die Frage die nun aufkommt: „Ist das wirklich so schlau?“ werden wir in diesem Artikel aufklären. […]

Gefrierschränke – Worauf sollte man achten?

gefrierschrank

Was haben Heißluftfritteusen mit Gefrierschränken zu tun? Sie arbeiten tatsächlich mit der gleichen Technik. Beide Geräte kann man mit einem Umluftofen vergleichen. Im Gegensatz zu einer Heißluftfritteuse kosten die Gefrierschränke aber oft viel und bringen wenig. Gerade was den Stromverbauch angeht. Ein Gerät von 799,99€ sieht vielleicht auf den ersten Blick gut aus, hat aber das […]

So funktioniert eine Heißluft Fritteuse

heissluftfritteusen-im-test

Vielen stellt sich vielleicht die Frage, wie das kleine Wundergerät eigentlich funktioniert, dass sie täglich benutzen. Nun, wir von heissluft-friteuse-test.com haben uns das auch gefragt und mal etwas genauer recherchiert, was für eine Technik hinter der Heißluft Fritteuse steckt und werden Ihnen in diesem Artikel alles schildern, was Sie darüber wissen müssen. Grundsätzlich wird bei dem […]

Wissen Sie eigentlich, was Ihr Körper verträgt?

lebenmittelunvertraeglichkeit-pasta

Eine Heißluftfriteuse erlaubt es uns, verschiedene Lebensmittel auf schonende Weise in vielen Varianten zubereiten zu können. Besonders der Verzicht auf große Mengen an Öl im Vergleich zu einer herkömmlichen Friteuse macht uns die Verdauung der Mahlzeit bereits um einiges einfacher. Doch die Zubereitung ist nicht der einzige Faktor, der die weitere Verarbeitung unserer Nahrung im […]


Keine Kommentare vorhanden


Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teilen Sie sie mit uns!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Scroll Up